Es geht voran: in Etappen!

Einzug Fertighaus Mai

Ja Leute, jetzt ist es Anfang Mai und es hat sich viel getan in der letzten Zeit. Doch wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, haben wir es mit dem Umzug in unser neues Schwörer Healthy Home noch nicht so furchtbar eilig. Das hat unterschiedliche Gründe, und manche Dinge gehen zurzeit eben zwangsläufig in Etappen voran.

 

Holzpaletten-Eingang

Ein Punkt, der uns noch etwas in unseren Einzugsgedanken bremst, ist der Zustand der Außenanlagen. Im Moment haben wir die Neubau-Klassiker-Situation: Jede Menge Schotter beziehungsweise Mineralbeton ums Haus herum, und vor den Haustüren liegen so „wunderschöne“ Holzpaletten. Das sieht erstens nicht gut aus, und zweitens schleppen wir noch immer ziemlich viel Schmutz und kleine Steinchen ins Haus. Gerne würde wir dann einziehen, wenn das Außenrum fertig ist.

 

Zuerst der Keller

Punkt zwei betrifft den Kellerausbau. Wir wollen erst Böden und Wände fertig machen lassen. Denn für uns kommt es nicht in Frage, Schränke und diverse andere Dinge auf den Betonboden zu stellen – um dann, wenn der Fertigboden reinkommt, alles von Raum zu Raum hin und her zu tragen. Inklusive Waschmaschine! Denn auch hierbei sind Christine und ich uns einig: Ohne Waschmaschine kein vernünftiges Wohnen. Und dann ist da ja noch mein Bein, das laut Ärzten noch ein paar Wochen hochzulegen ist. Ganz toll.

 

 

Materialeinkauf

Das heißt: Wir kümmern uns im Moment um jede Menge Materialauswahl und -einkäufe; Pflaster und Ablaufrinnen für Carport und Hauszugang beispielsweise, fürs Untergeschoss  schauen wir nach Gipskartonplatten, Fensterbänken usw. Und wir brauchen natürlich die nötigen Handwerker mit entsprechend Zeit dazu…

 

Warten auf Matratze

Was wir neulich schon gekauft haben, ist ein Bett. Genauer, ein Bettgestell. Denn das Möbelhaus, in dem wir das tolle Ausstellungsstück ergattert haben, hatte weder einen passenden Rost, noch eine Matratze dazu. Wir haben sie online bestellt. Und das bedeutet Bettenbau auf Raten.

 

Geräte für die neue Küche

In Etappen geht auch das Thema Einbauküche voran. Die Schreiner vom Küchenstudio haben die ganzen Möbel bereits perfekt eingebaut. Doch der Geräteeinbau kommt später dran, weil wir Herd, Dampfgarer und Spülmaschine von unserer bisherigen Küche übernehmen werden. Die Sachen sind noch so gut in Schuss, dass es jammerschade wäre, sie auszumustern. Das Gute daran für euch als Info: In aller Regel können gebrauchte Geräte problemlos in neue Küchenmöbel eingebaut werden.

 

Einzug Fertighaus Mai

 

Internet/TV

Das gleiche gilt beim Thema Internet/TV. Unity Media war schon da und hat alles Notwendige installiert. Jetzt muss ein IT-ler noch die Dosen in den einzelnen Räumen anschließen.

Und mit den Jungs von unserem Bautrupp waren wir so verblieben, dass es noch gut reicht, wenn sie erst kommende Woche nochmals anrücken, um ein paar restliche Dinge am Haus zu erledigen. Ein Update gibt´s dazu übrigens: Wir dachten, auch der Bauleiter würde da nochmals mit dazukommen; siehe Blogbeitrag. Doch das wird nicht der Fall sein, ist ja auch nicht nötig.

Vereinfache dein Leben

Vielleicht wird´s bei uns, wenn die Küche fertig ist und die Waschmaschine an ihrem Platz steht, auch einen Umzug in Etappen geben; zunächst nur mit Esstisch, Wohnzimmermöbeln und ein paar wenigen Schränken, um dann zu schauen, was wir denn überhaupt alles mitnehmen werden. Schließlich bietet jeder Umzug doch die perfekte Gelegenheit, sich von den einen oder anderen Dingen zu trennen; vorneweg irgendwelche Gerätschaften, Kindersachen, Schuhe und Klamotten etc. „Simplify your Life“ ist nur eines von vielen Büchern, die es dazu gibt, und wir denken, das wäre doch ein guter Weg… 😉

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.