Kräuter-Rollrasen: Go green!

„Standort: sonnig. Düngerbedarf: kein Dünger. Schnitt: 2 – 5 Schnitte pro Jahr. Bewässerung:keine.“ Mit diesen Aussagen war für uns die Sache klar: Wir nehmen für den Garten keinen feinen Zierrasen, sondern einen – auch deutlich ökologischeren – sogenannten Kräuterrasen. Und zwar, damit die Begrünung schneller geht, in Form eines fertigen Rollrasens.

 

Die Last des Rasenmähens

Wer kennt das nicht, was wir viele Jahre lang im Garten „getrieben“ haben: Einen Großteil des Jahres warfen wir jeden Freitagabend den Rasenmäher an und standen dann mit mehreren prall gefüllten Säcken Rasenschnitt da. Weil die Deponie bzw. der Recyclinghof um diese Zeit schon geschlossen war, musste ich dann am Samstagmorgen das ganze Zeug wegfahren.

 

Rasen dampft und brennt

Noch schlimmer war es, wenn ich den Rasenschnitt erst samstags erledigen konnte. Dann stand die Deponiefahrt an einem folgenden Werktag auf dem Pflichten-Programm – und falls es ein paar Tage später wurde dampften die Säcke schon stinkend vor sich hin. Ansonsten galt im Sommer: Entweder ständiges Rasengießen, oder das schöne Grün „verbrannte“ unter der heißen Sonne zu einem flächigen Trockengelb.

 

Pflegeleicht muss Rasen sein

Schluss damit! So wollten wir das rund ums neue Haus herum nicht mehr haben. Unsere Alternative ist der robuste und damit pflegeleichte Kräuterrasen. Wir hoffen, dass der nur noch wenige Mal, im Idealfall nur zwei Mal pro Jahr gemäht werden muss; besser gesagt gemulcht, das heißt Gras schneiden und einfach liegen lassen.

 

Es grünt und blüht

„Kräuterrasen“ nennt der Anbieter Schwab Rollrasen, das, was eher eine Wiese, als ein Rasen ist. Auf seiner Website beschreibt Schab, worum es sich bei dem Kräuterrasen genau handelt: „Bestandszusammensetzung“: Wildblumen, Kräuter und Gräser. Die weitere Ausführung: „Ein niedrig wachsender, bunt blühender Kräuterrasen. Bestehend aus über 40 heimischen Kräutern und Wildblumen. Ökologisch gezogen, naturnah, pflegeleicht. Dieser Rasen ist ökologisch ohne jede Chemie produziert, braucht keine chemischen Pflanzenschutzmittel, produziert nur ganz geringe Mengen Schnittgut, benötig (außer in der Anwachsphase) keine Beregnung.“ Passt!!

Rasen auf dem Dach

Als Verwendungsbereiche werden angegeben: Naturgärten, Wildblumenwiese mit Kräutern für Naturschutzgebiete, extensive Flächen, auch für repräsentative Naturrasenstandorte mit geringer Belastung, Dachgärten, Wie dem auch sei. Wir finden den Kräuterrasen auf für unseren Privatgarten optimal geeignet – und werden ihn, analog zu Dachgärten auch auf dem Carport-Flachdach auslegen lassen.

 

Die Bienen kommen

Inzwischen liegt unser Rollrasen drei Wochen, in denen wir nach Vorgabe jeden Abend kräftig gewässert haben. Leider konnten wir das an einem ganz besonders heißen Tag ein Mal nicht tun, was zu ein paar fast vertrocknetten „Flecken“ führte. Er scheint gut angewachsen zu sein und muss sich ab jetzt daran gewöhnen, dass er nicht weiter „gehätschelt“ wird. Wachsen soll er und uns einfach erfreuen statt zu beschäftigen. Dass schon jede Menge Schmetterlinge und Bienen auf der Wiese angeflogen kommen und fast täglich mehr Blühkräuter und Wildblumen sprießen, ist einfach toll! Man muss halt beim barfuß Gehen aufpassen, dass man nicht auf so ein Bienchen tritt.

Rasen weckt Neugier

Und die Nachbarn und Spaziergänger? Naja, den Leuten, die auf Nagelknipser-gepflegten Golfrasen stehen, gefällt unser Kräuterrasen mehr oder weniger gut. Doch weckt er auf jeden Fall ziemliche Neugier. Deshalb hier noch ein paar Fakten dazu, die wir von Schwab und unserem Landschaftsgärtner erfahren haben: Rollrasen mit wenigen Zentimetern Erde drunter wird frisch geschält in Rollen per Lkw angeliefert und sollte umgehend auf der sauber vorbereiteten Fläche verlegt werden. Drei Profis haben bei uns rund 80 Quadratmeter an einem Vormittag verlegt.

 

Rasen wässern

Der Kräuterrasen mag als Untergrund ein besonders „mageres“ Gemisch aus Erde, Sand und Steinen ohne richtigen Humus. Wenn er verlegt ist, was man nach unserer Erfahrung auch durchaus selbst erledigen kann, wässert man ihn die ersten Wochen bis zum Anwachsen; den Stand der Dinge kann man einfach prüfen, indem man ihn am Rand ein wenig anhebt und nach den Wurzeln schaut.

 

Hunderte Rasen-Variationen

Und übrigens, Rollrasen gibt es in hunderten Variationen! Da sollte doch für jeden ´was dabei sein. Wir gehen jetzt einfach mal davon aus, dass unser Kräuterrasen im Garten weiter gedeiht und wirklich dauerhaft so pflegeleicht sein wird, wie vom Anbieter versprochen. Nächstes Jahr lest ihr hier bei uns dann wahrscheinlich mehr von der Entwicklung des Grüns.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.